Pärke in den Alpen

header

Search Our Site

Der Steinbock ist nicht nur das Wappentier des Kantons Graubünden. Er ziert auch das Logo des regionalen Naturparks Beverin. Neben dem Steinwild bietet die Region auch spektakuläre Natur wie die Viamalaschlucht oder beeindruckende kulturelle Stätten wie die Kirche von Zillis mit ihren Deckengemälden.

„Der Nationalpark ist Gegenstand dauernder wissenschaftlicher Forschung“, heisst es im Nationalparkgesetz. Seit den Gründertagen 1914 sind Wissenschaftler in diesem einzigartigen Freiluftlabor tätig.

val trupchun 01

Der Nationalpark Hohe Tauern liegt in drei österreichischen Bundesländern: Kärnten, Salzburg und Tirol. 35 Jahre vergingen von der ersten Willensbekundung dreier Landeshauptleute 1971 bis zur internationalen Anerkennung 2006. Die lange, von schwieriger Überzeugungsarbeit geprägte Aufbauphase hat sich gelohnt: Der Nationalpark Hohe Tauern schafft den Spagat zwischen Massentourismus und Naturschutz. Mehr dazu in unserer Film-Reportage. Zum Betrachten klicken Sie in das Fenster unten.

Platzhalter-innen und * für Transgender

Bildschirmfoto 2020 05 15 um 12.18.22

Verein für nachhaltigen Journalismus

Logo neu2

Mithilfe erwünscht

agri

Das traditionelle landwirtschaftliche Wissen im Alpenraum droht, mit dem anhaltenden Strukturwandel für immer verloren zu gehen. Mit der auf dem Wiki-Prinzip aufgebauten Online-Enzykloplädie www.fundus-agricultura.wiki gibt die Stiftung SAVE Gegensteuer. Eine Mitwirkung ist ausdrücklich erwünscht. 

Comics

Bart der Bartgeier

Verfolgen Sie die Abenteuer unseres Helden

APHORISMUS-GENERATOR

Donatoren

Donatoren

Partner

Partner2